Kinder in Solln
MITA HERTERICHSCHULE
Politischer Einsatz
Eröffnung 14.9
Apfelbaum 2.10.
Nikolaus 9.12.
Für Mitglieder
1. Geburtstag 12.10.
Afrika-Hilfsprojekt
Betreuung Herterich
Einrichtungen
Presse
Über uns/Impressum
Kontakt-Formular

"Die Kinder sind unser aller Zukunft!" - Mittagsbetreuung in
St. Johann Baptist

 

Mit einem neuen Angebot für Kinder berufstätiger Eltern wollten wir im Schuljahr 2011/2012 zur Linderung der nachschulischen Betreuungsnot an der Grundschule an der Herterichstraße beitragen. Das ist gelungen, denn im Schuljahr 2017/18 betreut die MITA in ihrem 6.Jahr nun rund 30 Kinder. Dank der Überlassung zweier Räume im neuen Pfarrheim durch die Kirchenstiftung St. Johann Baptist bietet MITA Herterichschule e.V. den Schülern in der Obhut von vier erfahrenen Betreuerinnen zwischen 11.30 und 16.00 Uhr einen schönen Rahmen für ihre Entwicklung im Herzen von Solln.

Nähere Info:

Die Mita in Kürze (Homepage St. Johann Baptist, Solln)

Die dritte Heimat - Mittagsbetreuung MITA bezieht neue Räume  - Wochenanzeiger München (8.12.2015)

Aktuelle Situation für das Schuljahr 2018/19

Im kommenden Schuljahr wird die MITA mind. 6 Kinder aufnehmen können. Neue Anfragen kommen auf die Warteliste, die aktuell (17.1.2018) bereits mehr als 25 Kinder enthält. Anmeldungen:

mita-herterichschule@kinderbetreuung-in-solln.de

Am Samstag, 24. Februar 2018 von 10 - 12 Uhr veranstaltet die MITA für alle interessierten Eltern einen "Tag der offenen Tür" im Pfarrheim am Fellererplatz.

Bei dieser Gelegenheit stehen die seit Herbst 2017 gewählten Vorstände für konkrete Fragen gern zur Verfügung:
1. Vorstand: Klaus Manzelmann - Personal, Arbeitsmedizin
2. Vorstand: Philip Wagenbrenner - Finanzen 
3. Vorstand: Isabelle Sambeth - Aufnahme Kinder, Veranstaltungen, Management Alltagsgeschäft,

Interessierte Eltern sollten bitte alle anderen Optionen - KARFUNKEL und die städtischen Horte (siehe Kapitel "Einrichtungen", insbesondere den Neubau Haus des Kindes (Herterichstraße 30d) erwägen sowie vor allem auch das Ganztagesangebot der Herterichschule für Erstklässler im Auge behalten. Verbindliche Anmeldung ist hier ab April 2018 in der Schule.

Ehemalige Vorstandsmitglieder bis zum Herbst 2017: Daniel Gebert und Sabine Klingan.

Infos zum Verein

 Der Verein wurde am 11. August 2011 ins Vereinsregister eingetragen und seine Gemeinnützigkeit vom Finanzamt München unter Aktenzeichen 143/219/21095 bestätigt, sodass wir Spendenbescheinigungen für Sach- und Geldzuwendungen ausstellen können.

Details zur MITA e.V. entnehmen Sie bitte der Satzung sowie  der· Geschäftsordnung .

 

 
 

Rückblick: Eröffnung mit 100 kleinen und große Gästen im Pfarrheim (14.September 2011)

Zur Eröffnung kamen rd. 65 große und 35 kleine Gäste im Pfarrheim, darunter Monika Engelmayer, Conrektorin Herterichschule und vier Lehrerinnen, Ruth Brandelik, Kontakt- und Bertungsstelle KKT e.v., Ingrid Lipp und  Bärbel Holzheu, Vorstandsmitglieder der Elterninitiative KARFUNKEL, Renate Mayr, Leiterin des städtischen Hortes Konrad-Witz-Str., Monika Reim, Kinderbeauftragte des Bezirksausschusses 19,  Kirchenpfleger Richard Müller sowie weitere Repräsentanten der Kichenverwaltung und des Kirchenbeirates. Pfarrer Wolfgang Neidl hielt die Eröffnungsrede und segnete die Kinder. Vorstand Michael Ahrens-von Römer hielt die Dankesrede und  Ingrid Lipp hielt ein Grußwort für Karfunkel. Zauberin Kornelia Weiland faszinierte die Kinder zwei Stunden lang mit spannenden Geschichten und Motivluftballons. Impressionen unseres Fotografen Rainer Köfferlein bietet unser Bilderbogen.

In den frisch renovierten Räumen  des Pfarrheims haben die Grundschüler – vor allem Erstklässler, aber auch einige Zeit- und Drittklässler  Gelegenheit, Mittag zu essen, Hausaufgaben zu erledigen und sich  bei Spiel und Sport auf der Grünanlage neben der Kirche zu entspannen.

Im Mai 2011 fehlten 70 Schüler ein nachschulischer Betreuungsplatz

Unsere Elterninitiative hatte sich gegründet, nachdem Mitte Mai deutlich wurde, dass trotz des Angebotes der beiden städtischen Horte sowie der bestehenden Elterninitiative KARFUNKEL zu Schuljahresbeginn rund 70 Schüler/innen keinen Platz in der Betreuung erhalten würden.

 Dieser Umstand und die durch eine zusätzliche 1. Klasse verschärfte Raumnot haben der damalig amtierende Pfarrer Wolfgang Neidl und die Kirchenverwaltung einstimmig bewogen, die Anfrage unserer Elterninitiative positiv zu beantworten: "Die Kinder sind unser aller Zukunft – und wenn wir als Kirche einen Beitrag leisten können, unseren Grundschülern einen vernünftigen Rahmen für ihren Schulstart zu ermöglichen, dann helfen wir sehr gern."  Karin Ackermann, Rektorin der Herterichschule, hat die Initiative angesichts der Raumnot  von Beginn an positiv begleitet.

Enormes Engagement der Eltern

Dank des enormen Engagements unserer Eltern konnte  wir binnen gut drei Monaten eine attraktive Lösung für zwei Dutzend Kinder schaffen werden. Mehrere hundert Arbeitsstunden der Eltern und allein 7000 € Sachaufwand hat unser Verein für die schülergerechte Optimierung der Räumlichkeiten investiert.  So wurde die Beleuchtung komplett erneuert, eine Schalldämmung installiert,  Mobiliar und Küche angeschafft. Diese Neuerungen  kommen ab sofort nicht nur den Schulkindern, sondern auch allen anderen Nutzern des Pfarrheims zugute.

 

Stellungnahme zur Kritik der Kinderbeauftragten im Bezirksausschuss 19, Monika Reim,SPD (25. September 2011)

Stellungnahme der Elterninitiative KARFUNKEL zur Reim-Kritik (25.September 2011)

Dank an unsere Sponsoren

Ganz herzlich bedanken dürfen wir uns für die Sachleistungen, mit denen uns u.a folgende Unternehmen beim Start und zum Teil darüber hinaus unterstützt haben:

-       Augustiner-Keller

·       Böhmler im Tal

·       digital media Großbildtechnik GmbH

-       MPR Renovierungen GmbH

-         HypoVereinsbank

Auch bei den Sponsoren, die nicht genannt werden wollen (darunter ein großes deutsches Verlagshaus), sagen wir ebenso Dankeschön wie bei den Expertinnen der Kontakt- und Beratungseinrichtung Klein Kinder Tagesstätten – KKT e.V.  sowie der schon seit vielen Jahren erfolgreichen Sollner  Elterninitiative KARFUNKEL.

 Unser Beispiel zeigt, dass private Elterninitiativen erfolgreich dazu beitragen können, die Betreuungsnot in Solln, aber auch anderswo in der Landeshauptstadt zu lindern und gleichzeitig den kommunalen Haushalt zu entlasten. Unser Erfolgsgeheimnis ist  dabei der enge Schulterschluss einer engagierten Elternschaft mit Schulen, Kirchen, sozialen Institutionen, zuständigen Behörden und Unternehmen

 

Gründungsvorstände: Michael Ahrens-von Römer           Gerhard Zickgraf            Robert Horvat

Robert Horvat ist im November 2013 aus dem Vorstand ausgeschieden, sein Nachfolger als Finanzvorstand ist Daniel Gebert. Für Gerhard Zickgraf rückte im Oktober 2014 Sabine Klingan nach und für Michael Ahrens-von Römer im Oktober 2015 Isabelle Sambeth.

 

 

 
 

 

 

Elterninitiative Kinderbetreuung in Solln | kontakt@kinderbetreuung-in-solln.de