Kinder in Solln
MITA HERTERICHSCHULE
Politischer Einsatz
Eröffnung 14.9
Apfelbaum 2.10.
Nikolaus 9.12.
Für Mitglieder
1. Geburtstag 12.10.
Afrika-Hilfsprojekt
Betreuung Herterich
Einrichtungen
Presse
Über uns/Impressum
Kontakt-Formular

 

Wer ist Kinder Raising Voices e. V. (KRV)?

Die MITA hat die Patenschaft für das kleine Kinderhilfsprojekt "Kinder Raising Voices" (KRV) übernommen. KRV unterstützt derzeit 18 sozial benachteiligte, heimatlose Kinder wie z.B. AIDS-Waisen in Uganda und bietet ihnen eine bessere Zukunft durch Bildung. Durch das Zusammenleben in einer familienähnlichen Gemeinschaft und dem vielfältigen Freizeitangebot in der Gruppe erfahren die Kinder Sicherheit und Geborgenheit und bauen Vertrauen zu Bezugspersonen auf.  Neben der Sicherstellung der medizinischen Versorgung und gesunder Ernährung – die Anschaffung einer Kuh steht an,  um den eigenen Milchbedarf zu decken  – stehen aktuell die Einzäunung des Farmlandes und der Bau eines kleinen Hauses zum Schutz vor den Wildtieren  an. Zudem sollen Weiterbildungsmaßnahmen den größeren Kindern später ein Studium ermöglichen. Langfristig ist der Aufbau einer eigenen Schule mit 40-50 Kindern geplant. Hauptziel ist, dass die Kinder sich zu kompetenten Individuen entwickeln und in der Lage sind, die Aufgaben und Herausforderungen ihres Lebens selbst zu meistern. Die Vision ist es, Menschen für die Rechte von Kindern zu sensibilisieren und somit zum Schutz der Kinder vor den Auswirkungen von Armut und Gewalt beizutragen. Die wichtigsten Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer Download .

 

 .

Warum halten wir KRV e.V. als Partner für die MITA besonders geeignet?

Katharina Steigerwald (im Foto links), eine Kollegin des MITA-Vorstands, hat dort im Sommer 2013 fünf Wochen als "Mädchen für alles" gearbeitet – und so wurde die Idee geboren. „Gerade in einer so privilegierten Lebenssituation, wie sich die meisten unserer MITA-Kinder hier im Münchner Süden befinden, ist es wichtig, diese frühzeitig zu sensibilisieren, dass es Kindern in anderen Ländern längst nicht so gut geht. Durch die Projektpatenschaft der MITA wird diese konkret und nachhaltig erlebbar, denn mit derzeit 18 Vor- und Grundschülern ist KRV sowohl von der Größe als auch vom Alter der Kinder unsere Kragenweite“, begründet Vorstand Michael Ahrens-von Römer die Projektpatenschaft. 

 

      

 

 

Fröhliche Kinder 1

 

Hier wird gebastelt

 

Fröhliche Kinder 2

 

 

Wie sieht die Kooperation mit KRV e.V. konkret aus?

Die MITA hat im Dezember 2013 eine Projektpatenschaft übernommen, die aus folgenden Elementen besteht:

 

  1. Eine jährliche Spende der MITA sowie weitere individuelle Spenden, die in Kombination mit dem Gift Matching Programm der UnicreditBank zu einer vierstelligen Summe führen. 
  2. Katharina Steigerwald wird den Kindern und Eltern und Betreuerinnen das Projekt  Anfang 2014 persönlich vorstellen. Sie  wird sicherstellen, dass wir regelmäßig Infos über die Fortschritte der sozialen Initiative bekommen.
  3. Wir denken daran z.B. in regelmäßigen Abständen Skype Calls in der MITA mit den Kids in Uganda zu führen, für die das superspannend ist. So werden wir eine dauerhafte Verbindung herstellen und Kontakt zu unseren Projektpatenkinder halten.
  4. In der 1. Dezember-Hälfte verkauften wir in der MITA  und der katholischen Pfarrbücherei St. Johann Baptist selbst gebastelte Artikel der afrikanischen  Kinder und ihrer Betreuer. Die Einnahmen kommen natürlich auch 1:1 den Schülern in Uganda zu Gute.
  5. Wir werden uns darum kümmern, inwieweit wir auch unsere Kirchengemeinde weiter einbinden können.
  6. Wir werden die Netzwerke unserer Eltern nutzen, um auf KRV aufmerksam machen und Spenden aller Art zu bitten.

Katja Rohde Lule, Gründerin der Kinderhilfsorganisation „Kinder Raising Voices“ in Uganda und 1. Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins, sieht viele Parallelen zur MITA:

 "Auch wenn wir in Ostafrika leben und MITA sich in Deutschland befinden, haben unsere gemeinnützigen Vereine einiges gemeinsam:

 Unsere Initiativen entstanden aus der Idee, Kindern zu helfen.

  • Wir alle wissen, dass Kinder unsere Zukunft sind - und wenn wir helfen können, dann tun wir das gerne!
  • Hohes Engagement etwas zu verändern.

  Ich finde die Idee der MITA wichtig, sinnvoll und wie man sieht auch sehr erfolgreich! Für mich ist es sehr wichtig, dass Kinder einen geschützten Raum haben um sich zu entfalten, zu spielen und zu lernen.

Vielen Dank für die Übernahme einer Patenschaft bei uns „Kinder Raising Voices“!

 

 

      

Spielen macht Spaß

 

In der Schule 

 

Dankbares Lächeln 

 

 

 

         Kurzfristige Ziele:

   

        Langfristige Ziele:

   

Kontakt:

 

  1. Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Kinder
  2. Ermöglichung von Weiterbildungsmaßnahmen,  so dass z. B. die großen Kinder studieren können
  3. Sicherstellung einer gesunden Ernährung
  4. Eingrenzung des Farmlandes sowie Bau eines kleinen Hauses zum Schutz vor Tieren
  5. Anschaffung von Lernspielen
  6. Kauf einer Kuh für den eigenen Milchbedarf
  7. Ermöglichung von Ausflügen, z. B. n den Botanischen Garten

 

 
  1. Aufnahme weiterer Kinder (Planung bis zu 40 – 50 Kinder, aktuell 18 Kinder)
  2. Sicherstellung des Lebensunterhaltes und der Schulbildung
  3. Eine eigene Schule aufbauen, in der die Kinder nicht mehr geschlagen werden und ganz individuell und altersgerecht gefördert werden
  4. Hierfür wird neben Lehrkräften einiges benötigt: z. B. Gebäude, Tische, Stühle, Sanitäranlagen, Tafeln, Lehrmaterial,
  5. Anmietung eines Ladens in Kampala 
 

Kinder Raising Voices e.V.
Katja Rohde-Lule
Dipl. Sozialpädagogin
Vereinsvorsitzende in Deutschland
Gründerin des Projektes in Uganda

info@kinder-raising-voices.de

Phone: +256779635706
P.O. BOX 24830 Kampala 

www.kinderraisingvoices.de  

Förderverein
Kinder Raising Voices e.V.
Bergstraße 32
31137 Hildesheim
Phone: +49 5121 43955

Sparkasse Hildesheim

Konto-Nr.: 34061853
BLZ: 25950130
IBAN-Code: DE97 2595 0130 0034 0618 53 (nur für Überweisungen aus dem Ausland)
 

 

 



 

 

Elterninitiative Kinderbetreuung in Solln | kontakt@kinderbetreuung-in-solln.de